Untersuchungsmethoden für das Augenlid - Alle Informationen

Untersuchung der Augenlider

Die Untersuchung des Augenlids bei einem Arzt erfolgt rein optisch. Dabei werden die Augenlider äußerlich sowie mittels Umstülpung (Ektropionieren) auch an der Innenseite, welche dem Augapfel anliegt, untersucht.

Untersuchung der Lidspaltenweite

Augen Untersuchung Lidspaltenweite

rot gekennzeichnet ist die Lidspaltenweite

Im wesentlichen wird mit der Überprüfung der Lidspaltenweite die Funktion der Hebemuskeln am Augenlid, allen voran des M. levator palpebrae sup., getestet.

Unter Lidspaltenweite ist der Abstand zwischen oberem und unterem Lidende zu verstehen. Dieser wird mittels Millimeterband bestimmt und sollte im gesunden Zustand bei beiden Augen sieben bis zehn Millimeter betragen, sofern der Patient seinen Blick geradeaus gerichtet hat.

Will man die Funktion des Musculus levator palpebrae testen, so bestimmt der Arzt die Differenz der Lidspaltenweite zwischen Auf- und Abblick. Bei einem gesunden Lidhebemuskel beträgt diese rund acht Zentimeter. Ist der Muskel beschädigt oder gelähmt, so fällt der Wert geringer aus.

Insbesondere bei hängenden Augenlidern oder dem Verdacht auf eine Ptosis wird die Lidspaltenweite routinemäßig untersucht.

Die Leistungsfähigkeit des unteren, horizontal verlaufenden M. ocularis oculi überprüft der Arzt mit seinen Fingerkuppen: Der Patient wird aufgefordert, seine Augen zusammenzukneifen, während die Finger des Arztes versuchen, dem entgegenzuwirken. Sind diese Lidmuskeln gelähmt, so schaffen sie es nicht, gegen den Widerstand das Auge zu schließen.

Untersuchung der Lidstellung

Die innere Lidseite sollte glatt am Augapfel (Bulbus) anliegen. Die Wimpern des oberen Augenlids sollten in etwa im 90 Grad Winkel vom Auge wegzeigen. Die Wimpern am unteren Augenlid liegen bei einem gesunden Auge nicht glatt auf der Haut, sondern stehen leicht nach vorne ab.

Untersuchung der Lidhaut

Das gesamte Hautareal der Lider, außen wie innen, wird eingehend mit bloßem Auge seitens des Arztes untersucht.

Folgende Punkte begutachtet der Arzt dabei genauer: Pigmentierung (verrät eventuelle Hauttumore im frühen Stadium), Regelmäßigkeit der Wimpern sowie Ebenheit der Lidkante.

Übrigens: Die umgangssprachlichen ‘Ringe unter den Augen’ entstehen durch Feuchtigkeitsverlust (Turgorverlust) der Lidhaut. Dadurch können die Blutgefäße unterhalt des Auges verstärkt hervortreten.

Ektroponieren zur Untersuchung der Innenseite des Augenlids


geschlossenes Augenlid bei UntersuchungUnter dem Ektroponieren ist das Umklappen der Augenlider zu verstehen. Dieses Untersuchungsmethode ist immer dann angezeigt, wenn das Augen einer Routineuntersuchung unterzogen wird oder gezielt Fremdkörper aus dem Auge beseitigt werden. Auch bei Verätzungen und weiteren Notfällen ist das Ektroponieren eine gängige Methode im Rahmen der Ersten Hilfe.

Zum Einsatz kommt in der Regel ein dünner Glasstab. Auch die Verwendung eines Wattestäbchens ist möglich.

Um das Unterlid zu ektroponieren, muss der Patient nach oben blicken. Daraufhin setzt der Arzt den Tupfer an der unteren Lidkante vorsichtig an und zieht das Lid nach unten, sodass die Innenseite des Lids sowie die untere Hornhaut des Auges sichtbar werden.

Für das Ektroponieren des oberen Augenlids muss der Patient nach unten blicken. So wird die Entspannung des Levatormuskels gewährt. Nun fasst der Arzt mit einer Hand den Wimpernkranz und zieht das Lid leicht nach unten. Das Stäbchen wird mit der anderen Hand sanft auf des ausgestreckte Augenlid gelegt und drückt anschließend das Augenlid nach hinten. Dies führt zum Umklappen des Tarsus, und die zweite Hand ist wieder frei um etwaige Fremdkörper aus dem Auge zu befördern.

Prinzipiell ist das Ektroponieren am gesunden Augen schmerzfrei. Dennoch ist es aufgrund der ungewohnten Situation für viele Patienten unangenehm.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Augenlid

Weiterführende Informationen und Quellen:

  1. http://tv.doccheck.com/de/movie/72535/ektropionieren
  2. https://www.thieme.de/medias/sys_master/8804723458078/9783131530127_musterseite_14_15.pdf?mime=application%2Fpdf
Untersuchung der Augenlider
5 (100%) 6 votes