Warum hat die Hornhaut einen positiven Brechwert

Warum hat die Hornhaut einen positiven Brechwert

Der Aufbau des Auges ist einer Fotokamera sehr ähnlich Die Hornhaut wirkt als Schutz für die Augen, genauso wie die vordere Objektivlinse. Das auf der Netzhauteinfallende Licht wird im Auge durch die Cornea gesammelt. Und nur dann, wenn der Brechwert genau auf die Länge des Auges abgestimmt ist, kann man in der Ferne scharf sehen. Für das scharfe Sehen in der Nähe wird die Brechkraft der Linse gezielt durch den Naheinstellungsmechanismus des Auges verändert. Befindet sich der Brennpunkt nicht exakt auf der Netzhaut, werden die Objekte der Umgebung unscharf und eine Fehlsichtigkeit ist die Folge.
Die Brechkraft wird in Dioptrien angezeigt. Das Auge hat einen Gesamtbrechwert von 58,64 Dioptrien. Dies setzt sich aus dem Brechwert der Hornhaut zusammen, sowie der Linse, dem Kammerwasser und dem Abstand der verschiedenen optischen Medien.

Optische Brechwerte

Der optische Brechwert bezieht sich auf Brennweiten und Lichtstrahlen, die einen kleinen Abstand und einen kleinen Winkel zur Achse des Abbildungssystems haben. Eine große Brennweite wird aus schwach gekrümmten oder flachen Oberflächen erzeugt. Kleine Brennweiten entstehen aus deutlichen Krümmungen. Bei Einzelinsen ist der Kehrwert der Brennweite der Brechwert. Bei Hohlspiegeln und Sammellinsen und somit die Hornhaut hat die Brennweite einen positiven Wert. Konvexspiegeln und Zerstreuungslinsen haben einen negativen Wert. Bei einem Kurzsichtigen ist der Brechwert zu hoch und das Sehen wird mit einer negativen Linse ausgeglichen.Bei einem Weitsichtigen ist der Brechwert des Auges zu gering und wird mit einer positiven Linse korrigiert. Eine Hornhautverkrümmung, die auch als Astigmatismus bezeichnet wird, ist das Auge nicht kugelförmig rund, sondern hat eine Ellipsenform. Die Hornhaut, auch als Cornea bezeichnet, ist das wichtigste brechende Element im menschlichen Sehapparat. Die positive Brechkraft der Hornhaut beträgt etwa 43 Dioptrien und, die der Linse circa 19 Dioptrien. Das normalsichtige Auge hat 65 Dioptrien. Da der Anteil der Hornhaut an der Gesamtbrechkraft des Auges sehr groß ist, ist die Transparenz und die Regelmäßigkeit der Oberfläche der Hornhaut sehr wichtig, um ungetrübt zu sehen.

Warum hat die Hornhaut einen positiven Brechwert
3.5 (70%) 2 votes