Was kostet eine Hornhauttransplantation? Alle Informationen

Was kostet eine Hornhauttransplantation?

Für Patienten, die an einem fortgeschrittenen Keratokonus leiden, ist die Verpflanzung der Hornhaut die operative Therapie und einzige Möglichkeit, um zu helfen. Wenn bei Ihnen durch eine stetig zunehmende Verdünnung der Hornhaut zentrale Vernarbungen auftreten oder Ihre Sehschärfe sehr stark abfällt, ist dies zudem durch Kontaktlinsen nicht mehr auszugleichen, dann ist für Sie eine Hornhauttransplantation die Standardtherapie. Diese Therapie ist in der Regel von der Krankenkasse zu tragen, wenn keine anderen Behandlungsmethoden zur Auswahl stehen. Ausgenommen ist das Lasern der Augen. Dieser Eingriff ist von Ihnen selber zu tragen.

Die Kosten verlaufen sich pro Auge auf 1.800 bis 3.000 Euro

Die Operation


Bei diesem Eingriff wird eine zentrale Hornhautscheibe entnommen und von einem Spender eine gleichgroße Hornhautscheibe mit ausgesprochen feinen Fäden wieder eingenäht. Nach einem Jahr werden diese Fäden dann wieder entnommen. Allerdings ist es der Fall, dass auch bei einer sehr präzisen Operationstechnik diese Fäden bei Ihnen eine Hornhautverkrümmung herbeiführen, die Sie mit einer Brille auch nur teilweise ausgleichen werden können.

Eventuelle Komplikationen nach dem Eingriff

Komplikationen können bei einer solchen Operation auf sehr vielfältige Weise auftreten. Dazu gehören unter anderem Abstoßungen und auch Infektionen, was allerdings sehr selten vorkommt. Eine Prognose für die Annahme der Hornhaut und auch für das Sehvermögen ist im Allgemeinen gut bis sehr gut. Der Vorteil ist, dass auch eine Transplantation der Hornhaut auch nach der Implantation von sogenannten Ringsegmenten ermöglicht wird, im Fall, dass diese notwendig sein sollte.

Die Kosten für die Operation

Die Kosten für Ihre Transplantation der Hornhaut werden in der Regel von Ihrer Krankenkasse übernommen. Das bezieht sich aber im Allgemeinen auf die Grundversorgung und die notwendige Nachbehandlung. Alles was Sie darüber hinaus für sich in Anspruch nehmen, muss von Ihnen selber getragen werden. Das gilt aber nur für Pflichtversicherte. Die privaten Krankenkassen haben in diesem Fall weitere Leistungsmöglichkeiten. Vor dem Eingriff sollten Sie sich aber mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung setzen.

Was kostet eine Hornhauttransplantation?
4.5 (90%) 2 votes