Wann sieht man nach Lasek OP scharf? Alle Infos

Wann sieht man nach Lasek OP scharf?

Eine Augenoperation ist für viele Menschen eine fast unzumutbare Vorstellung. Das Auge ist extrem empfindlich und schließlich hat man nur das eine Paar. Sollte also wider erwartet etwas bei der OP schief – oder im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge – gehen, dann trägt man einen irreparablen Schaden davon. Aber selbst wenn einen diese heutzutage unbegründeten Zweifel plagen, muss man sich die Frage stellen, wann man nach einer solchen Operation eigentlich wieder scharf sehen kann. Schließlich kann es sich nicht jeder erlauben, sich über einen längeren Zeitraum einen Arbeitsausfall zu erlauben.

Was passiert bei der Lasek Behandlung?

Eine der gängigsten und modernsten Operationsmethoden ist heute die sogenannte Lasek-Behandlung. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um eine Behandlungsmethode, die mit Lasertechnik unterstützt wird. Diese Operationsmethode stellt einen schmerzfreien und relativ kurzen Eingriff da, bei welcher erst die obere Zellschicht der Hornhaut abgelöst wird und anschließend das Hornhautgewebe mittels des Lasers umgeformt wird – sprich: korrigiert wird. Zum Schluss wird noch eine Linse eingesetzt, welche das Auge für die nächsten Tage schätzen soll. Nach einigen Tagen der postoperativen, stationären Behandlung kann der Patient in der Regel schon wieder nach Hause.

Die erste Woche nach der Lasek Behandlung

Da es sich bei der Lasek Behandlung natürlich auch um einen massiven Eingriff handelt, muss man als Patient auch mit einer gewissen Regenerationsphase rechnen. Gerade weil das Auge ein so empfindliches Organ ist, bleibt dies leider nicht aus und muss auch mit der nötigen Vorsicht nachbehandelt werden. Es braucht einfach Zeit, um sich von dem Eingriff zu erholen. Wie gesagt: schon nach einigen Tagen nach der Operation kann der Patient wieder nach Hause. Er sollte das Auge nicht reiben und in der ersten Woche auch mit einer Augenklappe schlafen – bis zur vollständigen Regeneration – um auch im Schlaf ein unbewusstes Berühren des Auges zu vermeiden. Nach dieser ersten Woche erreicht das Auge auch schon wieder einen Großteil seiner eigentlichen Sehkraft zurück. Es dauert danach noch einige Wochen, bis sich das Auge komplett von dem Eingriff erholt hat. Um sich im normalen Alltag wieder zurechtzufinden, muss der Patient also mit etwa 2 Wochen Regenerationszeit rechnen. Wer allerdings für seinen Beruf auf 100 Prozent seiner Sehkraft angewiesen ist – wie zum Beispiel Fernfahrer – sollte aber 4 bis 6 Wochen einkalkulieren, bevor er einen abschließenden Sehtest bestehen kann.

Wann sieht man nach Lasek OP scharf?
4 (80%) 1 vote