Für wen ist die Lasik Lasermethode geeignet? Alle Infos

Für wen ist die Lasik Lasermethode geeignet?

Die LASIK-Operation ist grundsätzlich für folgende Krankheitsbilder anwendbar. Bei Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyeropie), Astigmatismus ( Stabsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung ) und Altersweitsichtigkeit (Prospyopie). Alle Patienten mit diesen Fehlsichtigkeiten kommen theoretisch für eine LASIK-Operation in Frage.

Generell geht eine Eingnung für einen Eingriff aber nicht nur von den Krankheitsbildern aus, sondern auch von der körperlichen Verfassung der Patienten oder den Gründen für diesen Eingriff.

Vorteile der LASIK-Operation auf die körperliche Verfassung

Der Vorteil einer LASIK-Operation ist der, dass eine Vollnarkose meist nicht notwendig wird. Die Operation kann unter örtlicher Betäubung des Auges erfolgen. Hierbei sind die Personen angesprochen, die aus anderen gesundheitlichen Gründen mit einer Vollnarkose ein grosses gesundheitliches Risiko eingehen würden.
Heirzu zählen Menschen mit Herzfehlern, Herzerkrankungen oder Patienten, die auf die Einnahme von Betäubungsmitteln angewiesen sind.
Auch ältere Menschen eignen sich für die LASIK-Operation, da eine Vollnarkose mit zunehmenden Alter ein immer grösseres Risiko darstellen würde und somit wenn möglich vermieden werden sollte.
Auch Patienten mit einer Suchterkrankung oder einem bereits durchlebten Entzug sollten nicht zwingend unter Narkose gesetzt werden. Einerseits um bei Medikamentenabhängigkeit einen Rückfall oder bei noch bestehender Abhängigkeit eine Verschlimmerung der Sucht zu verhindern.

Die Hintergründe für eine Laserkorrektur sind vielseitig

Viele Patienten möchten sich ihre Augen lasern lassen, da sie bestimmte Gegebenheiten beibehalten möchten oder aber kosmetische Absichten verfolgen.
Zu bestimmten Gegebenheiten zählt sich beispielsweise die Ausübung des Berufs. Viele Menschen sind in ihrem Job auf eine uneingeschränkte Sicht angewiesen, da sie entweder für andere Menschen verantwortlich sind oder aber grosse Maschinen führen müssen.
So muss zum Beispiel ein Fahrschullhrer mit einem Sehfehler oder Problemen beim Sehen seine Aktivitäten einstellen oder zumindest verringern, weil er dann nicht mehr alle Fahrklassen ausbilden darf.

Weiterhin stellt das Unnötig-Werden einer Brille einen verringerten Kostenfaktor dar. Kosmetische Absichten sind schlicht ein optisches und persönliches Problem. Gerade Frauen empfinden eine Brille als Störfaktor, da diese sich, ihrer Meinung nach, nicht in Ihr Aussehen integrieren lässt.
Und eine Brille sagt für viele, Frauen und Männer gleichermaßen aus, dass sie nun alt sind. Und da die Jugendlichkeit immer mehr Einzug hält, ist die LASIK-Operation das Mittel der Wahl um die Probleme ohne Brille zu beheben.

Für wen ist die Lasik Lasermethode geeignet?
3.7 (73.33%) 6 votes