Entzündungen der Lederhaut - Ursachen und Symptome

Entzündungen der Lederhaut – Ursachen und Symptome


Erkrankungn und Entzündungen der Lederhaut (Sklera) sind vergleichsweise selten anzutreffen.

Ursachen

Meist liegt eine Immunerkrankung des gesamten Organismuses vor. Bakterien oder Viren sind sehr selten der Auslöser eine Entzündung.

Die Entzündungen lassen sich in zwei Typen – Episkleritis und Skleritis – unterteilen. Gerade bei der Skleritis liegen allgemeine Grunderkrankungen wie Rheuma oder Immunprozesse des Körpers gegen Krankheiten wie Tuberkulose oder Gürtelrose vor. Auch Gicht kann Ursache einer Lederhautentzündung sein.

Episkleritis

Die Episklera ist eine feine Bindegewebsschicht unterhalt der eigentlichen Lederhaut. Ist diese entzündet, so sprichen Augenärzte von einer Episkleritis.

Symptomatisch äußert sie sich darin, dass auf der Lederhaut kleine, rotgefärbte Knötchen erscheinen, welche überaus schmerzhaft sind und sich verschieben lassen. Häufig ist im einen fortgeschrittenem Stadium bereits die gesamte Lederhaut des betroffenen Auges gerötet. Es gibt auch eine diffuse Form der Episkleritis. Hier ähneln die Symptome stark denen einer Bindehautentzündung. Hier erhält man erst Gewissheit, wenn der Augenarzt über eine Spaltlampe eine Tiefenausdehnung des Entzündungsherdes feststellt. Bei einer rein oberflächlich verlaufenen Bindehautenzündung ist dies nicht der Fall.

In der Regel ist bei einer Episkleritis keine therapeutische Intervention notwendig. Die Symptome verklingen nach einigen Tagen meist von alleine. Unterstützend können jedoch Steroid-Augentropfen verwendet werden.

Skleritis

In über der Hälfte aller Fälle liegt bei einer Lederhautentzündung, und insbesondere der klassichen Skleritis, eine Allgemeinerkrankung (wie Rheuma) vor.

Ein chronischer Verlauf, bei dem es in unregelmäßigen Abständen zur erneuten Entzündung kommt, ist vergleichsweise häufig.

Eine Skleritis kann sowohl an einem Auge als auch an beiden Augen gleichzeitig auftreten. In der Regel ist besonders das vorderste Areal der Lederhaut, welches die transparente Hornhaut umgibt, betroffen.

Die Entzündung der Lederhaut ist überaus schmerzhaft, sodass ein nächtliches Schlafen kaum möglich ist. Bei Betrachtung mit bloßem Auge erkennt der Patient bereits eine massive Schwellung der Lederhaut, oftmals in Begleitung einer leicht Blaufärbung zwischen der aufgequollen wirkenden Blutgefäßen.

Als Therapie sind medikamentöse Steroidgaben in hohen Dosen erforderlich. Bei besonders schweren Verläufen ist gar der Einsatz von Immunsuppressive und Antikörper notwendig. Eine Erblindung ist des betroffenden Auges ist auch mit den heutigen Möglichkeiten nicht immer auszuschließen. Eine frühzeitige Diagnose kann die Chancen jedoch deutlich verbessern.

Weitere Informationen

Entzündungen der Lederhaut – Ursachen und Symptome
5 (100%) 8 votes